Seebestattung

Ein Beispiel für eine Vorsorge bei der Deutschen See-Bestattungs-Genossenschaft e.G.

Für viele Menschen ist es ungewohnt, sich mit der Frage der eigenen Bestattung zu beschäftigen. Die Vorsorge der Deutschen See-Bestattungs-Genossenschaft e.G. gibt Ihnen die Möglichkeit, selbst zu bestimmen, wie Ihre eigene Seebestattung durchgeführt werden soll.
Ihre Wünsche und Vorstellungen werden in einem individuell für Sie erstellten Vertrag festgelegt.

Änderungen an dieser Vorsorge, können nur Sie selbst vornehmen. Dritte haben keine Möglichkeit, etwas an Ihrem festgeschriebenen Vertrag zu ändern.

Damit es Ihnen leichter fällt, diese Entscheidungen zu treffen, möchten wir Ihnen ein fiktives Beispiel an die Hand geben, das Ihnen den Ablauf und die Möglichkeiten einer Vorsorge zeigt.

Bitte beachten Sie, dass dies nur ein Beispiel ist.

Ein Beispiel

Familie Meise verbringt seit über 20 Jahren den gemeinsamen Urlaub in ihrem Ferienhaus in Büsum. Für Herrn Meise ist schon lange klar, dass er nach seinem Tod genau hier, im Meer vor der Küste Büsums, beigesetzt werden möchte. Im Gespräch mit seiner Frau entscheidet er, dass es sinnvoll ist, sich um eine Vorsorge zu kümmern, die diesen letzten Willen eines Tages für ihn regelt.

Er wünscht sich eine Begleitung durch seine Kinder und Enkelkinder, seine Nachbarn und durch einen alten Freund. Während der Beisetzung soll ein bestimmtes Musikstück aus seiner Jugend gespielt werden. Seine Seeurne stellt er sich mit Blumen geschmückt vor. Mit roten Rosen, so wie sie in seinem geliebten Garten wachsen.

Herr Meise entscheidet sich für eine unverbindliche Vorsorgeanfrage bei der DSBG (Deutsche See-Bestattungs-Genossenschaft e.G.), deren Broschüre er im Hafen von Büsum bei einem Spaziergang am Hafenbecken mitgenommen hatte.

In einem Fragebogen, den die DSBG zuschickt, gibt Herr Meise seine Wünsche an und sendet diesen Bogen dann ausgefüllt zurück. Schon wenige Tage später erhält er einen Vertragsentwurf, in dem die Kosten der von ihm gewünschten Beisetzung aufgeführt sind. Diesen sendet er unterschrieben zurück an die DSBG und zahlt die Vertragssumme auf das ihm genannte Treuhandkonto ein.

Nun ist festgelegt, dass im Falle seines Todes die Beisetzung so stattfindet, wie er es verfügt hat. Die Seebestattung ist schon jetzt vollständig bezahlt, unabhängig von eventuellen Teuerungsraten, Inflation oder sonstigen Umständen. Der Beisetzungsschein - als Beleg für die abgeschlossene Vorsorge - ist bei einem Bestatter hinterlegt, die Familie ist unterrichtet.

Als Herr Meise überraschend bei einem Unfall verstirbt, ist alles vorbereitet.

Die DSBG wird nun vom Bestatter beauftragt, die Seebeisetzung von Herrn Meise durchzuführen, organisiert alles wunsch- und vertragsgemäß und erledigt alle notwendigen Formalitäten.

Für seine Familie ist dies eine große Erleichterung. Sie sind sich sicher, dass die Abschiednahme und die Beisetzung auf See genau so stattfinden wird, wie er es sich gewünscht hat.

» Anfrage für ein persönliches Vorsorge Angebot
» zurück zur Vorsorge-Einleitung
nach oben