Seebestattung

Ökumenischer Gedenkgottesdienst zum Tag der Seebestattung am Sonntag, dem 11. September, in der Dankeskirche in Kiel-Holtenau

 
Der traditionelle ökumenische Gedenkgottesdienst für die auf See beigesetzten Angehörigen in der Dankeskirche in Kiel-Holtenau findet am Sonntag, dem 11. September um 12:30 Uhr statt. Der ehemalige Hafendiakon Rudi Saß, seine Nachfolgerin Stefanie Zernikow, Lothar Lorenz von der katholischen Gemeinde und Vikar Sven Rehbein hoffen auf rege Teilnahme an dieser feierlichen Zeremonie und laden alle Angehörigen herzlich dazu ein.

In diesem Jahr wird das seemännische Sinnbild der Bestattung Thema der Predigt sein: Ein Schiff nimmt den Verstorbenen an Bord und trägt ihn dem Sonnenuntergang entgegen zu neuen Ufern auf der anderen Seite des Meeres. Aus dem Abschied wird so auch eine Ankunft und auf der anderen Seite des Meeres wartet eine neue Welt. (Joh. 21)

In feierlicher Atmosphäre wird dann den auf See bestatteten Angehörigen gedacht und ein Schiff mit Lichtern geschmückt.

Für die musikalische Begleitung sorgt der Posaunenchor unter Leitung von Herrn Kahlenberg sowie Herr Klingenberg an der Orgel.

An diesem Sonntag finden Gedenkfahrten der Deutschen Seebestattungs-Genossenschaft vom Tiessenkai in Kiel-Holtenau aber auch in Büsum, Travemünde und Sassnitz statt.
 
» zurück zur Übersicht
nach oben